Wie erfolgt eine Zusammenarbeit?

erster Schritt

Gerne nehme ich deine Anfrage via E-Mail oder über das Kontaktformular entgegen.

Für ein persönliches Kennenlernen werde ich mich zeitnah bei dir melden.

Oder du buchst gleich einen Termin – zum Kalender 🔗.

persönliches Kennenlern-Gespräch

Bei einem kostenlosen Kennlerngespräch (max. 30 Minuten) 

  • verschaffen wir uns einen ersten Eindruck voneinander 
  • besprechen die gegenseitigen Erwartungen und Ziele.

Dieses Gespräch führen wir über Zoom oder Google Meet oder ein Tool deiner Wahl.

In dem Erstgespräch soll es um dich und dein Business – sowie die Zusammenarbeit mit mir, als deiner virtuellen Assistentin gehen.

Das Erstgespräch ist in jedem Fall kostenlos und unverbindlich für dich.

Aufgabenbeschreibung

Ich möchte dir Zeit ersparen (und das geht schon beim Kennenlerngespräch los). 
Daher sende mir bitte zur Vorbereitung eine Aufgabenbeschreibung zu. 

Als Unterstützung – einige Fragen, die ich besonders wichtig finde:

  • Welche Aufgaben sollen konkret ausgelagert und von mir übernommen werden?
  • Wie kommunizieren wir miteinander?
  • Soll ein Projektmanagement-Tool (z. B. Trello) genutzt werden?
  • Ist das Projekt zeitlich begrenzt oder gibt es eine Laufzeit? 
  • Wann ist der Starttermin? Gibt es Deadlines?
  • Wie viele Stunden pro Woche benötigst du deine Assistentin?
  • Planst du ein wöchentliches oder monatliches Meeting, um Rückfragen oder die weitere Vorgehensweise zu besprechen?
  • Gibt es Zeiten, zu denen ich verfügbar sein muss?
  • Stimmt der Stundensatz mit deinem Budget überein?
  • Welche Werte sind dir wichtig?

Ich bin der Meinung, wir sollten grundsätzlich eine ähnliche Einstellung besitzen, so klappt die Zusammenarbeit wahrscheinlich reibungslos.


lass uns zusammen etwas aufbauen - Marias Office-Management - deine Virtuelle Business Assistenz

Wie gehts weiter?

Je genauer die Abstimmung, desto effektiver ist unsere gemeinsame Arbeit. Insbesondere komplexe Aufgaben und Abläufe sollten möglichst detailliert dokumentiert werden, damit keine Missverständnisse entstehen. Ein ausführliches Briefing erspart beiden Seiten viel Zeit und reduziert spätere Rückfragen.

Wenn mündlich alles besprochen ist, schicke ich dir ein Angebot zu, dass die detaillierte Aufgabenbeschreibung beinhaltet, sowie die Preisgestaltung, auf die wir uns geeinigt haben. 

Nachdem wir beide unterzeichnet haben, kann es losgehen mit der Arbeit! 

DSGVO

Als Virtuelle Assistentin verarbeite ich im Auftrag meiner Kund:innen (also von dir) personenbezogene Daten. Aus diesem Grund schließe ich mit meinen Kunden einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV), in dem alle wichtigen Punkte zum Thema Datenschutz geregelt sind. Dieser enthält außerdem eine Vertraulichkeitsvereinbarung, in der ich mich zur Vertraulichkeit verpflichte.

Tools

Die gute Nachricht ist: Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir kommunizieren können. Auf dieser Seite findest du die Tools und Anwendungen, welche ich derzeit benutze.
Gerne können wir ebenso andere Applikationen für die Zusammenarbeit und Kommunikation verwenden.